Hartmut Sieck - Unternehmensberater, Buchautor, Speaker, Trainer

Steckbrief: Hartmut Sieck in 6 Punkten

Hartmut Sieck im Kurzprofil

 

Seit 2002 Ihr Experte für Key Account Management, strategisches Verkaufen und persönliche Produktivität

Meine Kernkompetenz liegt in der systematischen Einführung und kontinuierlichen Weiterentwicklung von Key Account Management Programmen. Seit 2002 begleite ich Unternehmen dabei, ihr Key Account Management so aufzustellen, dass dieses zu einem echten Differenzierungsfaktor am Markt wird. Meine Mandanten setzen mich dabei international als Unternehmensberater, Trainer, Redner und Umsetzungscoach ein.

Als Mitglied der European Foundation for Key Account Management (efkam) auditiere und zertifiziere ich Ihr Key Account Management Programm. Die efkam ist ein Key Account Management Expertengremium mit Vertretern aus Industrie, von Hochschulen sowie Unternehmensberatern. Aus aktuellen Herausforderungen sowie Trends im Key Account Management leiten diese Experten Qualitätsmaßstäbe für ein Excellence im Key Account Management ab.

Neben dem Key Account Management liegt meine Leidenschaft im systematischen B2B Vertrieb sowie in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der persönlichen Produktivität.

Ihre Projekte begleite ich weltweit in den Sprachen Deutsch und Englisch.

In den fast 20 Jahren meiner Selbstständigkeit durfte ich viele globale Konzerne, hidden Champions und Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand begleiten (BASF, BDO, Bosch, Carl Zeiss, Daimler, HAYS, HRS, KONE, tesa, Würth, …).

 

Autor von Büchern, die von Lesern gerne als Praxis-Handbücher genutzt werden

Ich liebe es, meine Gedanken in Büchern festzuhalten, um so mit Ihnen Gedanken, Checklisten und Erfolgsfaktoren zu teilen.

Hier eine kleine Auswahl der aktuellen Bücher:

 

10 Jahre Praxiserfahrung in der Industrie

  • Meine Karriere habe ich 1992 als Softwareentwickler in Berlin gestartet.
  • Danach folgten zwei spannende Jahre in einem internationalen Entwicklerteam in Belgien.
  • Als Account Manager war ich anschließend verantwortlich für den Vertrieb von Investitionsgütern in der Region EMEA.
  • Danach folgte der Schritt ins Key Account Management. Als Key Account Manager habe ich das Geschäft mit einem internationalen Key Account ausgebaut.
  • Final durfte ich als Leiter „Key Account Management Development & Support“ mit meinem Team die KAM Strukturen in einem Konzern international weiterentwickeln.

 

Die Basis, eine breit aufgestellte Ausbildung

  • Die Basis legt ein Studium der Nachrichtentechnik an der Fachhochschule der Telekom in Berlin.
    Abschluss: Dipl.-Ing. (FH) der Nachrichtentechnik
  • In einem Abendstudium an der Technischen Fachhochschule Berlin habe ich dann mein Wissen im Bereich der Wirtschaft ausgebaut.
    Abschluss: Dipl.-Wirtschaftsing. (FH)
  • Jetzt fehlte noch das Management Werkzeug. Dieses habe ich durch einen Executive MBA am Henley Management College erworben.
    Abschluss: MBA (Brunel University, London)